Kernkompetenz
(Hamel Prahalad)

Wissenszentrum






Inside-Outstrategie. Erklärung der Kernkompetenz von Hamel und Prahalad.


Kernkompetenz Das Kernkompetenz-Modell von Hamel und Prahalad ist ein unternehmerisches Strategiemodell, das den Strategieprozess durch das Denken an die Kernstärken einer Organisation beginnt.


Inside-Out-Unternehmensstrategie

Der Outside-In-Ansatz (wie das Five Forces Modell vom Porter) setzt den Markt, die Konkurrenz und den Kunden am Ausgangspunkt des Strategieprozesssses. Das Kernkompetenz-Modell macht das Entgegengesetzte, indem es aussagt, dass sich langfristig Wettbewerbsfähigkeit von einer Fähigkeit ableitet, eine Kernkompetenz zu geringeren Kosten und mit einer höheren Geschwindigkeit als die Konkurrenz zu errichten. Die Kernkompetenz kann in unvorhergesehenen Produkten resultieren. Die realen Quellen des Vorteils sollen in der Fähigkeit des Managements gefunden werden, unternehmensweite Technologien und Produktionsfähigkeiten in Kompetenzen zu vereinigen, durch die sich einzelne Geschäfte schnell an ändernde Umstände anpassen können. Eine Kernkompetenz kann jede mögliche Kombination von spezifischen, zugehörigen, integrierten und angewendeten Wissens, Fähigkeiten und Haltung sein.


In ihrem Artikel „The Core Competence of the Corporation“ (1990) lehnen Prahalad und Gary Hamel die Portfolioperspektive als entwicklungsfähiger Ansatz zur unternehmerischen Strategie ab. Ihrer Ansicht nach ist der Vorrang der strategischen Geschäftseinheit nun deutlich ein Anachronismus. Hamel und Prahalad argumentieren, dass ein Unternehmen um einen Kern geteilter Kompetenzen errichtet werden sollte. Vergleichen Sie: Horizontale Integration.


Unternehmenseinheiten müssen die CC verwenden und helfen, diese weiterzuentwickeln. Das Corporate Center sollte nicht ein weiterer Ableger der Buchhaltung sein, sondern muss Mehrwert schaffen, indem es die strategische Architektur artikuliert, die den Prozess des Herstellens einer Kompetenz lenkt.
 

Drei Tests zum Identifizieren einer Kernkompetenz

  1. Stellt potentiellen Zugang zu einer großen Vielzahl von Märkten zur Verfügung.
  2. Steuert einen bedeutenden Beitrag zum Nutzen des Produktes bei, wie vom Kunden wahrgenommen.
  3. Eine CC sollte schwierig von Konkurrenten nachzuahmen sein.

Errichten einer Kernkompetenz

Ein Kernkompetenz wird durch einen Prozess der ununterbrochenen Verbesserung und der Erweiterung errichtet (vergleichen Sie: Kaizen-Konzept). Sie sollte den Fokus für unternehmerische Strategie festsetzen. Auf dieser Ebene ist das Ziel, Weltführerschaft im Design und in der Entwicklung einer bestimmten Kategorie von Produktfunktionalität zu erreichen. Oberes Management kann nicht ein weiterer Ableger der Buchhaltung sein, sondern muss Mehrwert schaffen, indem es die strategische Architektur artikuliert, die den Prozess des Herstellens einer Kompetenz lenkt.
 

Sobald oberes Management (mit Hilfe der strategische Geschäftseinheitsmanager) eine allumfassende Kernkompetenz identifiziert hat, muss es Geschäfte bitten, die Projekte und die Leute zu identifizieren, die eng mit dieser verbunden sind. Unternehmerische Buchprüfer sollten eine Prüfung der Position, der Zahl und der Qualität der Leute durchführen, die mit der CC verbunden sind. CC Träger sollten häufig zusammengebracht werden, um Ideen zu teilen.


Kernstarrheiten?

Obacht muß angewendet werden, um sich Kernkompetenzen nicht zu Kernstarrheiten entwickeln zu lassen. Eine unternehmerische Kompetenz ist schwierig zu erlernen, aber ist auch schwierig zu verlernen. Firmen, die keine Bemühungen gescheut haben, um eine Kompetenz zu erzielen, vernachlässigen manchmal neue Marktumstände oder -nachfragen. Sie riskieren, durch Entscheidungen gefangen zu werden, die in der Vergangenheit getroffen wurden.


E-Artikel: C.K. Prahalad, Gary Hamel - The CC of the Corporation -

Buch: Michael Goold, Andrew Campbell - Corporate-Level Strategy -

Buch: C.K. Prahalad, Gary Hamel - Competing for the Future -


Fachgruppe - Kernkompetenz


Fachgruppe (11 Mitglieder)


Forum - Kernkompetenz  

Diskussionen über Kernkompetenz.


Hot Ausbauen von Kernkompetenzen
Wie können Kernkompetenzen ausgebaut werden, resp. worin besteht die Schwierigkeit diese auszubauen? (...)
 
 
 
 
  Why Protect Core Competence?
Why should a firm ensure its core competence is hard to imitate? The whole market should be made aw (...)
 
 
 
 
  CC as an Organisational Trait(s)
Try to define your organisation's Core Competency and you find yourself with the same problem as try (...)
 
 
 
 
  Identifying a Core Competence
How can a firm identify its CC? (...)
 
 
 
 
  Core Competency versus Corporate Competency?
Is there any difference between core competency and corporate competency? If yes, then please expla (...)
 
 
 
 
  Imitation of Core Competence
How can a firm ensure that its core competence(s) are hard to imitate? (...)
 
 
 
 
  The Virtual Company and Core Competences
It's interesting to consider a when you are thinking about Core Competences: 1. The Virtual Compan (...)
 
 
 
 
  Utilizing a Core Competence
Once an organization has defined its Core Competence, finding or creating new markets to leverage th (...)
 
 
 
 
  Always link Strategy to CC
Core competencies are the activities in which any organization does exceedingly well and they are al (...)
 
 
 
 
  Core Competences and Porter's 5 Forces
Core competencies are like one pole of a magnet, opposite poles always attract each other. The other (...)
 
 
 
 
  Is CC REALLY Different from FF?
The trouble with this article and concept is that it begins by suggesting that CC is opposite to Por (...)
 
 
 
 
  Leadership & Core Competence
Resources that might be easily available will not enable a business to achieve a competitive advanta (...)
 
 
 
 
  Core Competency Should be Challenged
A Core Competency should be difficult for competitors to imitate. But I would like to add that it sh (...)
 
 
 
 
  Integrating the Core Competence
Having identified the core competence of the organisation, the real challenge - particularly in know (...)
 
 
 
 
  Outside- in vs. Inside-out
I think the debate on the wisdom of an "outside- in" vs. "inside-out" approache is misplaced. CC is (...)
 
 
 
 
  People are our Greatest Asset
How practical are Prahalad and Hamel (1990) when they suggest that the general managerial epithet, “ (...)
 
 
 
 
  Core Competences Change due to ICT
(In what way) Did core competences change after the ICT evolution? (...)
 
 
 
 
  Defining New Services / Capabilities
How can we come up with ideas to develop new services, based on current internal strength of existin (...)
 
 
 
 
  Examples of Core Competences
Here are few examples of Core Competencies you frequently see in literature on CCs: Apple: user-fri (...)
 
 
 
 
  Collaboration and CC
How can a firm avoid that its core competence(s) are threatened when it is collaborating with other (...)
 
 
 
 
  Is There Any Difference Between a Competence and a Competency?
Is there any difference between an organizational / strategic competence and a competency? In other (...)
 
 
 
 

Best Practices - Kernkompetenz

Hier finden Sie die wertvollsten Diskussionen aus der Vergangenheit.


  Financial Valuation of a Core Competence
How can a firm determine the financial valuation of individual CCs? How can we measure the value of (...)
 
 
 
 

Expert Tips (ENG) - Core Competence

Hier finden Sie Ratschläge von Experten.


 

Developing Core Competencies

Strategy (...)
 
 
 

Uses (Advantages) of Core Competencies

Strategy (...)
 
 
 

Customer Centricity: Success Factors for Customer Intimacy

Value Disciplines, Customer Strategy, Customer Intimacy, Customer-oriented, CRM (...)
 
 
 

A Corporate Theory: Long-term Handhold and Guidance in Turbulent Times?

Inside-out Corporate Strategy, Corporate Visioning (...)
 
 
 

Qualities of Core Competences

What is a Core Competence and What isn't? (...)
 
 
 

The Key Role of the Strategy Competence in Creating Sustainable Competitive Advantage

Business Strategy, Corporate Strategy, Competitive Advantage, Strategy Education (...)
 
 
 

How to Change a Firm's Core Business?

A 7-Step Process (...)
 
 

Quellen - Kernkompetenz

Hier finden Sie PowerPoint-Präsentationen, Micro-Learning-Videos und weitere Informationsquellen.



Vergleichen Sie mit Kernkompetenz:  RessourcentheorieBlaue Ozeane-Strategie  |  Auslagerung  |  Delta-Modell  |  Vertikale Integration  |  Porter  |  Strategische Typen  |  Muttergesellschaftvorteile  |  Four Trajektorien der Industrieveränderung (Vier Trajektorien der industriellen Änderung)  |  Vergessen Leihen Lernen  |  Muttergesellschaftstile  |  Erfahrungskurve  |  BCG-Matrix  |  Wachstumsphasen  |  Unterscheidende Fähigkeiten  |  Organisatorische Konfigurationen  |  Zentralisierung und Dezentralisierung  |  Übernahme durch eigenes Management (Management-Buy-out)Akquisitions-Integrationsansätze  |  Co-Creation  |  Strategische Absicht


Zurück zur Managementdisziplin: Veränderung & Organisation  |  Human Resources  |  Wissen & immaterielle Werte  |  Marketing  |  Strategie


Mehr Managementmethoden, Modelle und Theorie

Special Interest Group Leader

Sie hier spezialisiert? Melden Sie sich kostenlos an


 


Über 12manage | Werbung | Link zu uns / Zitieren Sie uns | Datenschutz | Vorschläge | Rechtlicher Hinweis
© 2019 12manage - The Executive Fast Track. V15.2 - Letzter Update: 11-12-2019. Alle Namen ™ ihren Inhaber.