Ressourcentheorie

Wissenszentrum

   

Nachhaltige anormale Ergebnisse durch bessere Ressourcen erzielen. Erklärung der Ressourcentheorie (Resource Based View - RBV) von Barney. ('91)

Inhaltsverzeichnis

Premium

Ökonomische Theorie besagt, dass im normalen Verlauf und in Abwesenheit von Marktunvollkommenheiten, anormale ökonomische Ergebnisse durch Rivalen oder neue Einsteiger in eine Industrie absorbiert werden. Die ressourcenbasierte Sich besagt, dass Unternehmen nachhaltige anormale Ergebnisse erwerben können, wenn und nur wenn sie bessere Ressourcen haben und die Verbreitung dieser Ressourcen in der Industrie durch eine Art Isolierungsmechanismus verhindern können.


Frühe Anwender des Resource Based Views

Edith Penrose trug zum RBV Bereich bereits 1959 bei, als sie argumentierte: „ein Unternehmen ist mehr als ein Verwaltungsbereich; es ist auch eine Ansammlung produktiver Ressourcen, deren Beseitigung zwischen verschiedenen Benutzern und über die Zeit durch administrative Entscheidungen festgelegt wird. Wenn wir die Funktion des privaten Unternehmens aus diesem Blickpunkt betrachten, wird die Größe des Unternehmens am besten durch irgendein Maß der produktiven Ressourcen beurteilt, die es einsetzt". Und Birger Wernerfelt prägte die Bezeichnung im Jahr 1984.


VRIN Barney Resource Based ViewJay Barney's ressourcenbasierte Sicht des Unternehmens

Jedoch betrachten die meisten Gelehrten Jay Barney als den Vater der modernen ressourcenbasierten Sicht des Unternehmens (RBV). Seine Theorie ('91) schlägt vor, dass es Uneinheitlichkeit oder Unterschiede der Unternehmensebenen unter Firmen geben kann, die einigen von ihnen erlauben, Wettbewerbsvorteil aufrechtzuerhalten. Folglich hebt RBV die Strategieauswahl hervor und überträgt dem Management des Unternehmens die wichtigen Aufgaben des Identifizierens, des Entwickelns und des Einsetzens von Schlüsselressourcen, um Ergebnisse zu maximieren.

Barney (1991: „Feste Betriebsmittel und nachhaltiger Wettbewerbsvorteil“) klar gebildet, dass anormale Ergebnisse von den Betriebsmitteln erworben werden können, soweit dass sie VRIN sind:

  • Valuable (wertvoll) (wenn sie einem Unternehmen ermöglichen, Strategien zu begreifen oder einzuführen, die seine Effizienz oder Wirksamkeit verbessern)
  • Rare (selten) (wertvolle Unternehmensressourcen, die im Besitz vieler konkurrierender Unternehmen sind, können nicht Quellen eines Wettbewerbsvorteils oder eines nachhaltigen Wettbewerbsvorteils sein)
  • Imperfectly Imitable (unvollständig nachahmbar) (aufgrund von {einer Kombination von} drei Gründen: einzigartige historische Bedingungen, kausalisch vieldeutig, sozial komplex)
  • Non-Substitutable (nicht ersetzbar) (es darf keine strategisch gleichwertig wertvolle Ressourcen geben, die selbst nicht selten oder nachahmbar sind)

Andere Strategen über die ressourcenbasierte Sicht des Unternehmens

Unterschiede können in Form von Ressourcen wie Patenten, Eigenschaften, eigene Technologien oder Verhältnissen auftreten. Die meisten Gelehrten behaupten, dass es nur/hauptsächlich immaterielle Ressourcen sind, die Leistunguneinheitlichkeit unter Unternehmen erklären und folglich die wahrscheinlichen Quellen des Wettbewerbsvorteils sind. (Galbreath und Galvin entdeckten vor kurzem, dass, während RBV Theorie im hohem Maße Leistung mit immateriellen Ressourcen verknüpft, die Verbindung empirisch möglicherweise nicht immer zutreffend ist. Eine Erklärung könnte sein, dass die Stärke einiger Ressourcen von Interaktionen oder Kombinationen mit anderen Ressourcen abhängig sind, und folglich keine einzelne Ressoruce - immateriell oder anders - für Unternehmensperformance am wichtigsten wird. (Academy of Management Best conference Paper 2004 BPS: L6))


 „VRIN Ressourcen“ sind schwer zu finden. Dieses wird besonders deutlich, wenn wir die Arbeit betrachten, die auf Strategien gemacht wurde, die manchmal als „economizing“ charaktisiert wird (Porter, 1996). Diese schließen Reengineering, Unternehmenssysteme, Benchmarking-Methode, Gesundschrumpfung und andere ähnliche Ansätze der Effizienz ein. Leider sind solche Techniken für alle Konkurrenten in einer Industrie vorhanden. Sie heben bloß die Messlatte für alle an, normalerweise in einer transparenten Weise und produzieren keinen langfristigen Wettbewerbsvorteil.


Es gibt ein Dilemma in erreichbaren Ressourcen, die nicht nachhaltig sind. Offensichtlich wertvolle Ressourcen, die Vorteil aufrechterhalten, müssen schwer oder unmöglich nachahmbar sein - und folglich nicht für diejenigen vorhanden sein, die sie nicht bereits haben. Nachahmbare Ressourcen, andererseits, können durch ihre Aspiranten erlangt werden. Aber, sobald sie deutliche Verheißung zeigen, riskieren sie weg konkurriert zu werden: ihre Stärke wird ihre Schwäche. Somit sind erreichbare Betriebsmittel nicht nachhaltig.


Neue Entwicklungen der ressourcenbasierten Sicht

Vor kurzem hat die Dynamic Capability Perspektive die ressourcenbasierte Sicht um das Gebiet der entwickelnden Fähigkeiten erweitert. Indem es Fähigkeiten entwickelt, die auf Sequenzen des wegabhängigen Lernens basieren, kann ein Unternehmen vor seinen Nachahmern bleiben und fortfahren, überlegene Ergebnisse zu erzielen (Dierickx und Cool, 1991; Teece et al., 1997). Es gibt jedoch nichts zu sagen, dass die meisten Unternehmen die Fähigkeit haben, um sich selbst auf eine Lernkurve zu setzen, die Rivalen am Bockspringen über sie hinweg hindern würde. Um dies zu tun, würden sie eine optimale Fähigkeitsentwicklungsflugbahn wählen müssen, die (a) ausschließlich wegabhängig ist, um "First Mover" Vorteil aufrechtzuerhalten, und (b) nicht ersetzbar ist mit einer gleicheffizienten Flugbahn. Begrenzte Vernunftszustände könnten das erste Ziel versperren, Zustände der Gleichbestimmtheit das zweite. Wieder ist das Ziel der Einzigartigkeit in hohem Grade anspruchsvoll und stellt die Frage, wie man dieses mit Vermögenswerten, Ressourcen oder Fähigkeiten erzielt, die das Unternehmen noch nicht hat. Somit, ungeachtet großer Fortschritte im Bereich der Strategie, stehen Praktiker mit einem Dilemma da: wie man nachhaltigen Vorteil, den sie nicht besitzen, aber nichtsdestotrotz erreichbar ist, entwickelt.


Eine Studie durch Danny Miller über eine Anzahl von Unternehmen zeigt, wie einige von ihnen in der Lage waren, nicht so stark auf Ressourcen und Fähigkeiten, wie auf Asymmetrien zu bauen. Asymmetrien sind gewöhnlich Fähigkeiten, Prozesse, oder Vermögenswerte, die Konkurrenten eines Unternehmens nicht und nicht zu den Kosten kopieren können, die ökonomische Ergebnisse gestatten. Sie sind selten, schwer oder unmöglich nachzuahmen und nicht ersetzbar, obgleich sie nicht an einen Wertschaffungsmotor angeschlossen sind, und häufig als Verbindlichkeiten auftreten. Durch das Entdecken und das Rekonzeptionalisieren dieser Assymetrien, sie innerhalb eines ergänzenden organisatorischen Designs einbetten, und sie in passenden Marktgelegenheiten einsetzen, waren viele Unternehmen in der Lage, Assymetrien in nachhaltige Fähigkeiten umzusetzen.


Ressourcentheorie Fachgruppe


Fachgruppe (8 Mitglieder)


Ressourcentheorie-Forum  

Aktuelle Themen

  Can 'Product Design Capability' be a Resource for an Organization?
I am trying to fit Product (or Service) Design from the perspective of Resource-based theory, with a special emphasis on  
   
 
  Relationship Between Isolating Mechanisms / Barriers of Imitation and Company Size
Does anyone know an article that deals with the relationship between isolating mechanisms/barriers of imitation and company size? Despite a thorough l...
     
 
  RBV in Day to Day Planning
RBV is used in during our daily operation although we give different names. Just an example: grade mix during sales and operation planning. - optimum ...
     
 

Best Practices - Ressourcentheorie
  Resource Based View Industries?
What industries can be said to be heavily based on the resource based view? Why?...
     
 
  Barney Changed VRIN into VRIO
Barney developed the VRIN framework (1991) to VRIO. The "O" stands for the Organisation's capability to support and deliver the "Valuabl...
     
 
  Limitations of Resource Based View of the Firm
What are the limitations of RBV? Can anyone clearly explain it? Thanks....
     
 
  Sources for Resource Based View
In order to find possible / potential sources for the resource based view, I recommend you look into the company's:
(1) Tangible and intangibl...
     
 
  Advantages of RBV (benefits)
The resource based view of the firm is a terrific tool for analyzing the presence, or lack thereof, of wealth-creating mechanisms within a given co...
     
 
  RBV & Financial Capability
The Chinese security regulation commission regulates the access to equity and bond. Only firms which meet the qualifications are eligible to obtain ac...
     
 



Alles was Sie über Management wissen müssen


  Relevance of RBV to Healthcare SMEs
What could one describe as core competences of a small business engaged in caring and looking after patients? How would one apply the RBV model to tha...
     
 
  Challenges of Managing Conglomerates...
I am currently dealing with following question: what are the challenges of managing conglomerates, starting from the resource based view? Any ideas, w...
     
 
  Extended RBV Approach
The problem of resource based theory lays in restricted definition of the resources as ontological objects. It seems to be rational to use certain pro...
     
 
  Relevance of RBV when facing Low Cost Competition
Is the RBV still relevant given the rise of competition from low wage countries (ie China)? (New competitors are not imitating incumbents resources s...
     
 
  Strategic Resource Planning
Are there models exercises / solutions available on strategic resource planning?
Any experienced managers in this field... Ready to guide a MNC?...
     
 
  RBV in Micro Business?
How is the RBV concept applied in micro business?...
     
 
  Resource Based View of the Firm and SWOT
Resource-based view of the firm is a bit like a SWOT analysis. You analyze all the available resources of the...
     
 
  RBV and Comparative Advantage
RBV is also about comparative advantage and strategy.
E. Spulberg at US Kellog University said: "...
     
 
  Example RBV - Engineering Firm
I am writing a thesis on RBV. One case study is a consulting engineering company. Which are the main features and capabilities of such a company from ...
     
 
  Conditions RBV are Seemingly Non-Complementary
The two limiting conditions for RBV to be earning sustainable supra-normal returns are seemingly non-complementary. Superior resources (Valuable) defi...
     
 
  Resource Based View Indentifies Core Competences
The RBV can be viewed as an internal strategic analysis tool of an organisation used to identify its core competences....
     
 
  VRIN are Attributes of a Business Organization
The value, rarity, nonimitablity and nonsubstitutablity as attributes of business organization.....
     
 

Expert Tips (ENG) - Resource Based View of the Firm
 

How to Measure Resource Based View of the Firm

 
 
 

How to avoid imitation of Strategic Resources?

 
 
 

Three Schools of Thought for Firm-internal Factors for Sustainable Competitive Advantage

 
 
 

Differences Between Resources and Capabilities

 
 
 

Key Challenges of Internet Age for Management and for Product and Service Development

 
 
 

A Corporate Theory: Long-term Handhold and Guidance in Turbulent Times?

 
 
 

What are Smart Creatives? Traits

 
 
 

Distinguish Resources and Capabilites

 
 
 

Dynamic Capabilities View

 
 
 

Usages of the Resource Based View

 
 



Entwickeln Sie sich selbst in Business Administration und Management



Quellen - Ressourcentheorie
 

Nachrichten über Ressourcentheorie Theorie


     
 

Nachrichten über Ressourcentheorie Meinung


     
 

Videos über Ressourcentheorie Theorie


     
 

Videos über Ressourcentheorie Meinung


     
 

Präsentationen über Ressourcentheorie Theorie


     
 

Präsentationen über Ressourcentheorie Meinung


     
 

Mehr über Ressourcentheorie Theorie


     
 

Mehr über Ressourcentheorie Meinung


     



Beschleunigen Sie Ihre Managementkarriere



Vergleichen Sie mit der Ressourcentheorie: Kernkompetenz  |  Delta-Modell  |  Muttergesellschaftvorteile  |  Strategy Dynamics-AnsatzSWOT-Analyse-ModellPrahalad  |  Porter Five Forces  |  Unterscheidende Fähigkeiten  |  3 C ModellBricks und Clicks  |  Zwölf Prinzipien des Netzwerkökonomie  |  Blaue Ozeane-Strategie  |  Produkt-Markt-Matrix  |  Dreidimensionale Geschäftsdefinition


Zurück zur Managementdisziplin: Entscheidungsfindung & Bewertung  |   Finanzieren & Investieren  |   Wissen & immaterielle Werte  |   Marketing


Mehr Managementmethoden, Modelle und Theorie

Special Interest Group Leader

 


Über 12manage | Werbung | Link zu uns / Zitieren Sie uns | Datenschutz | Vorschläge | Rechtlicher Hinweis
© 2018 12manage - The Executive Fast Track. V15.0 - Letzter Update: 17-11-2018. Alle Namen ™ ihren Inhaber.