Haltung in der Annahme der Änderungen

Veränderungsmanagement (Eisberg)
Wissenszentrum

 

Nächstes Thema

Veränderungsmanagement (Eisberg) > Forum > Haltung in der Annahme der Änderungen

Haltung in der Annahme der Änderungen
Ott, Wolfram

Meint "Attitude" hier mehr die Einstellung die das Individium aufgrund der persönlichen Lebenserfahrung mitbringt. Daraus resultiert doch das Verhalten. Bzw. das Verhalten zeigt auf welche Gesinnung/Einstellung reflektiert wird. Bedeutet dies, dass Veränderungsmanagement nur dann als erfolgreich bezeichnet werden kann, wenn diese beiden Basiselemente im unteren Teil des Eisberges zu einer überweigend positiver Akzeptanz führt? Für eine kurze Antwort wäre ich dankbar. Gibt es wissenschaftliche Quellen zu dieser Theorie? (...) Weiterlesen? Kostenlos anmelden
 

Bitte registrieren Sie sich jetzt, um alle Antworten zu lesen und sich selbst an der Diskussion zu beteiligen. Es ist einfach und 100% kostenlos.

Kostenlos anmelden     Einloggen


 
Haltung im Veränderungsmanagement
Frank Voigt

Die Haltung ist entscheidend für die Akzeptanz der Veränderungen. Die Haltung bewertet das, was geschehen wird. Meistens verlaufen diese Bewertungsprozesse unbewusst, das heisst, um die Haltung des Mitarbeiters zu erfahren, muss sich dieser erst dieser Haltung bewusst werden.
Literatur: Damasio "Descartes Irrtum", G. Roth "Denken, Fühlen, Handeln", J. Bauer "Prinzip Menschlichkeit.
 

         
Special Interest Group Leader

Interessiert? Kostenlos anmelden.


Veränderungsmanagement (Eisberg)
Zusammenfassung
Forum
  • Haltung in der Annahme der Änderungen

Best Practices


    Veränderungsmanagement (Eisberg)
    Wissenszentrum

     

    Nächstes Thema



    Über 12manage | Werbung | Link zu uns / Zitieren Sie uns | Datenschutz | Vorschläge | Rechtlicher Hinweis
    © 2020 12manage - The Executive Fast Track. V15.4 - Letzter Update: 26-2-2020. Alle Namen ™ ihren Inhaber.