Lieferantengesteuerter Bestand

Wissenszentrum

   

Ein Supply Chain-Verfahren, bei dem der Verkäufer den Warenbestand im Namen der konsumierenden Organisation handhabt. Erklärung von Lieferantengesteuerter Bestand. ('88)

Beigetragen von: Eric Goh See Khai

Inhaltsverzeichnis

  1. Zusammenfassung
  2. Forum
  3. Best Practices
  4. Expert Tips
  5. Quellen
  6. Drucken

Lieferantengesteuerter Bestand

Was ist Lieferantengesteuerter Bestand? Beschreibung

Lieferantengesteuerter Bestand (VMI) ist ein Supply Chain-Verfahren, bei dem der Warenbestand durch den Verkäufer im Namen der konsumierenden Organisation, basierend auf der erwarteten Nachfrage und auf vorher vereinbarten minimalen und maximalen Warenbestandsniveaus, überwacht, geplant und gehandhabt wird. Traditionsgemäß leitet sich Erfolg im Supply Chain Management vom Verstehen und Handhaben des Kompromisses zwischen Lagerbestandskosten und dem Service-Niveau ab. VMI Projekte können in Verbesserungen entlang beider Dimensionen resultieren. Es können mindestens zwei Formen unterschieden werden:

  1. Ein Großhändler (Distributor) managt Warenbestandsniveaus für einen Einzelhändler. VMI wird in diesem Kontext auch Efficient Consumer Response (ECR) genannt. Beachten Sie, dass der Einzelhändler immer noch den Warenbestand besitzt, obwohl die Lagerauffüllung vom Großhändler initiiert wird.
  2. Ein Hersteller managt Warenbestandsniveaus für einen Distributor. Beachten Sie, dass der Distributor immer noch den Warenbestand besitzt, obwohl die Lagerauffüllung vom Hersteller initiiert wird.

VMI basiert auf dem Glauben, dass beliefernde Parteien in einer besseren Position sind, um den Warenbestand zu managen, da sie ein besseres Wissen über die Produktionskapazitäten der Güter und über die Vorbereitungs- und Anlaufzeiten haben. Auch es basiert auf dem Glauben, dass das Erlauben Verkäufern, Warenbestand zu handhaben die Zahl Schichten in der Versorgungsmaterial-Kette, in der zunehmenden auf lagersicht und im Verringern der gesamten Warenbestandniveaus verringert. Um VMI zu ermöglichen, müssen dem Verkäufer Verkaufsdaten via Electronic Data Interchange (EDI), anderen elektronischen Mitteln oder via traditionellen menschlichen Agenten zur Verfügung gestellt werden. Vergleichen Sie auch: RFID-Technologie.


Andere Bezeichnungen für VMI sind Continuous Replenishment (kontinuierliche Lagerauffüllung) und Supplier Managed Inventory.


Ursprung von Lieferantengesteuerter Bestand. Geschichte

VMI startete im Einzelhandel und hat sich aus der Efficient Consumer Response (ECR) heraus entwickelt, in der Verbraucherbefriedigung oder eher die Verbrauchererwartung von Warenbestandsverfügbarkeit eine wichtige Art und Weise ist, um einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen zu haben. Wal-Mart ist einer der erfolgreichen Pioniere dieser Supply Chain-Strategie.

VMI entwickelt sich derzeit stufenweise in Richtung von Formen, die auf strategischen Partnerschaften basieren. Dieses beeinflußt die Art und Weise, in der Firmen ihren Warenbestand planen, und entwickelt sich hin zu Collaborative Planning, Forecasting und Replenishment (CPFR).


Gebrauch von Lieferantengesteuerter Bestand. Anwendungen

  • Fehlerempfindliche Industrien. Beispiel: Pharmazeutischer Sektor.
  • Mehrfache Verkaufsstellen, Konsumgüter mit hoher Umschlaggeschwindigkeit. Beispiel: Wal-Mart.
  • Verderbliche Lebensmittel. Beispiel: K Mart.
  • Wertvolle und schwer einschätzbare Komponenten. Beispiel: PC-Herstellung. Vergleichen Sie: Kraljic-Modell.
  • Starke Konkurrenz (kleine Gewinnmargen). Beispiel: Automobile.

Schritte im Lieferantengesteuerter Bestand. Prozess

VMI sollte in einer Anzahl von Phasen erreicht werden:

  1. Kommunizieren der Erwartungen aller Parteien.
  2. Einzelhändler/Distributor muss sich zum exakten Informationsaustausch verpflichten.
  3. Verkäufer muss zuverlässige Übermittlung, zuverlässigen Empfang und zuverlässigen Gebrauch von Informationen sicherstellen.
  4. Vereinbarung über Bestellpolitik, Risiko- und Gewinnteilung.
  5. Zeit und Ressourcen festlegen.
  6. Umfangreiches Testen.
  7. Implementierung und Auswertung. Anpassen.
  8. Verkäufer würdigen, die den Warenbestand gut managen. Beispiel: Beförderung zum Category Captain, Gewinnbeteiligungsschemen, etc.

Stärken von Lieferantengesteuerter Bestand. Nutzen

  • Supply Chain Niveau:
    • Niedrigere Warenbestandsniveaus auf der gesamten Supply Chain-Ebene.
    • Geringere Gemeinkosten.
    • Höhere Umsätze.
    • Verringert menschliche Dateneingabefehler.
  • Verkäufer:
    • Besserer Einblick in Kundenanforderungen (besserer Ressourceneinsatz, verringerte Bestände an Rohstoffen und Fertigwaren).
    • Verbesserte, direktere Kommunikation mit Kunden. Verbesserte Marktanalyse.
    • Höherer Umsatz durch geringere Menge an nicht verfügbaren Produkten.
    • Möglichkeit, Management von Kategorien und andere Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die Mehrwert schaffen.
  • Lieferanten:
    • Verringerte Lagerauffüllungszeiten und niedrigere Warenbestandskosten.
    • Höhere Umsätze durch geringere nicht lieferbare Produkte.
    • Weniger Redundanz.
    • Strategische Stärken durch das Errichten von festen Supply Chain-Partnerschaften aufbauen.
    • Verkäuferunterstützung durch Kategoriemanagement.
  • Endbenutzer:
    • Erhöhtes Service-Niveau.
    • Geringere nicht lieferbare Produkte.

Einschränkungen von Lieferantengesteuerter Bestand. Nachteile

  • Erfolg von VMI Initiative hängt von der Stärke des Verhältnisses zwischen den Verkäufern und den Einzelhändlern ab.
  • Erhöhte Abhängigkeit zwischen den Parteien und erhöhte Wechselkosten.
  • Mangel an Vertrauen bzgl. des Datenaustausches kann in der ineffektiven Implementierung in einer oder mehreren der folgenden Formen resultieren:
    • Undurchschaubarkeit des Warenbestands.
    • Unausgewogenheit des Warenbestands.
  • Kosten der Technologie und der Veränderung der Organisation.
  • Umfangreiche Prüfung der Daten und des EDI ist erforderlich.
  • Verlust von notwendigem Regalplatz bei der verkaufenden Partei kann in geringere Kundenaufmerksamkeit, im Vergleich zu Konkurrenten, die noch nicht VMI verwenden, resultieren.
  • Spezielle Verkaufsförderungen oder Veranstaltungen müssen vorher kommuniziert werden, um Fehler in der Lagerauffüllungsplanung zu vermeiden (Flexibilitätsverlust).
  • Erhöhte Verwundbarkeit durch nicht vorhersehbare Risiken, wie Belegschaftsstreiks, Wirbelstürme, etc., aufgrund von geringeren Warenbestandsniveaus.
  • Der größte Nutzen ergibt sich für den Endkunden und die verkaufende Partei, während der Verkäufer (Vendor) die meiste Arbeit verrichtet.

Annahmen von Lieferantengesteuerter Bestand. Bedingungen

VMI ist normalerweise in Industrien und Organisationen mit den folgenden Eigenschaften erfolgreich:

  • Mehrfache Verkaufsstellen, weil dieses den Nutzen, im Vergleich zu traditionellem Warenbestandsmanagement, erhöht.
  • Schwerwiegende Konsequenzen im Falle von menschlichen Fehlern (Arzneimittel).
  • Industrien mit stabilen und hohen Volumen (Einzelhandel, Konsumgüter).
  • Industrien mit hochwertigem Warenbestand und einem hohen Niveau an der Unvoraussagbarkeit der Nachfrage (High-Tech).
  • Management mit starker Führungsfähigkeit, um langfristige strategische Partnerschaften zu errichten (Automobile).

Buch: Edward, A Silver - Inventory Management and Production Planning and Scheduling -

Buch: David Simchi-Levi - Designing and Managing the Supply Chain -


Lieferantengesteuerter Bestand-Forum
  Vendor Managed Inventory und ABC/XYZ Analyse
Guten Tag,
Ich habe eine Frage bezüglich der Anwendbarkeit von VMI kombiniert mir Konsignationslager. Für welche Materialien ist diese Konzept am besten anwendbar? Die Literatur ist sich nicht einig - man könnte das Konzept praktisch auf alle mö...
     
 
  Vorbedingungen Vendor Managed Inventory?
Welche Vorbedingungen müssen geschaffen werden, bevor zwei Unternehmen (Hersteller/Kunde oder Lieferant/Hersteller) überhaupt auf Basis von VMI zusammenarbeiten können?
Vielen Dank im Voraus!...
     
 
  The Required Trust in Vendor Managed Inventory
We are a B2B food company that export ingredients in bulk around the world. We compete with local industries and I would like to know if it is possible to use VMI as a competitive advantage in this business.
I have seen many examples showing a l...
     
 
  Economic Order Quantity Formula
EOQ is the order quantity that minimizes total inventory holding costs and ordering costs. It is used in production scheduling. The formula used to determine this order quantity is also known as Barabas EOQ Model or the Barabas Formula.

C...
     
 
  How to Maintain Minimum Stock Levels?
Should we maintain minimum stock levels for both fast moving and slow moving stock?
What differences exist in maintaining the levels of each type of stock?...
     
 
  Vendor Managed Inventory in India
Does anyone have information about any VMI case study in India?...
     
 
  VMI Between Up / Down Stream Manufacturers
What about establishing Vendor Managed Inventory (VMI) between a manufacturer and its manufacturer (down stream manufacturer)??...
     
 
  Advantages of Vendor Managed Inventory
Another strength of VMI is eliminating bidding wars while focusing on improved quality and customer service....
     
 

Lieferantengesteuerter Bestand Fachgruppe


Fachgruppe

Lieferantengesteuerter Bestand Bildung & Veranstaltungen


Finden Sie Trainings, Seminare und Veranstaltungen


Best Practices - Lieferantengesteuerter Bestand Premium

Expert Tips (ENG) - Vendor Managed Inventory Premium
 

Factory Gate Pricing and 3PL

Compare VMI also with Factory Gate Pricing and  
 
 

Three Reasons for Dysfunctional Buyer - Supplier Relationships

Roloff, Aßländer and Nayier (2015) did research on the conditions for (un)successful buyer-supplier relationships and found that these relation...
Usage (application): Supply Chain Management, Purchasing, Alliances, Partnerships, Supply Chain Relations
 
 

Quellen - Lieferantengesteuerter Bestand Premium
 

Nachrichten

Lieferantengesteuerter Bestand Praktik
     
 

Nachrichten

Warenbestand Konzept
     
 

Videos

Lieferantengesteuerter Bestand Praktik
     
 

Videos

Warenbestand Konzept
     
 

Präsentationen

Lieferantengesteuerter Bestand Praktik
     
 

Präsentationen

Warenbestand Konzept
     
 

Mehr

Lieferantengesteuerter Bestand Praktik
     
 

Mehr

Warenbestand Konzept
     

Vergleichen Sie mit Lieferantengesteuerter Bestand:  3PL Logistik (3PL)  |  CPFR-KonzeptAuslagerung  |  SERVQUAL-AnsatzKundenzufriedenheits-Modell  |  Qualitätsfunktionendarstellung  |  Kernkompetenz  |  Business Process Reengineering  |  Vertikale Integration  |  WertketteBenchmarking  |  Bedarfssynchrone Produktion


Zurück zur Managementdisziplin: Supply Chain & Qualität


Mehr Managementmethoden, Modelle und Theorie

Special Interest Group Leader

Sie hier


Über 12manage | Werbung | Verlinken Sie uns | Datenschutz | Rechtlicher Hinweis
Copyright 2016 12manage - E-Learning Gemeinschaft zum Thema Management. V14.1 - Letzter Update: 26-9-2016. Alle Namen tm durch ihre Inhaber.