Wertdisziplinen
(Treacy und Wiersema)

Wissenszentrum

   

Versuchen in Bezug auf operative Stärke, Produktführerschaft oder Kundenvertrautheit führend zu sein. Erklärung der Wertdisziplinen von Treacy und Wiersema. ('94)

Inhaltsverzeichnis

  1. Zusammenfassung
  2. Forum
  3. Best Practices
  4. Expert Tips
  5. Quellen
  6. Drucken

Wertdisziplinen modellieren - Treacy u. WiersemaVier neue Richtlinien

Nach Ansicht der CSC Index Berater Michael Treacy und Fred Wiersema in „The Discipline of Market Leaders“ gibt es vier neue Richtlinien, die konkurrierende Firmen befolgen müssen.

  1. Das beste Angebot im Markt zur Verfügung stellen, durch das Übertreffen einer spezifischen Dimension des Wertes. Marktführer entwickeln zuerst ein Wert-Angebot, das zwingend und unvergleichlich ist.
  2. Behalten Sie Schwellenstandards in anderen Dimensionen des Wertes bei. Sie können die Performance in anderen Dimensionen nicht zu sehr aus der Hand gleiten lassen, so dass es die Attraktivität des unvergleichlichen Wertes Ihrer Firma vermindert.
  3. Beherrschen Sie Ihren Markt, indem Sie den Wert Jahr für Jahr verbessern. Wenn eine Firma seine ganze Aktiva, Energie und Aufmerksamkeit auf das Liefern und das Verbessern von von einer Art Kundenwert richtet, kann sie bessere Leistung in dieser Dimension als eine andere Firma fast immer liefern, die seine Aufmerksamkeit unter mehr als einer teilt.
  4. Errichten Sie ein gut abgestimmtes operatives Modell, das dem Liefern von unvergleichlichem Wert gewidmet ist. In einem konkurrierenden Markt muss der Kundenwert verbessert werden. Dieses ist der Imperativ des Marktführers. Das operative Modell ist der Schlüssel zum Hervorrufen und zum Zurücksetzen von Kundenerwartung.

Was sind Wertdisziplinen? Beschreibung

Treacy und Wiersema beschreiben in ihrem Buch drei generische Wertdisziplinen. Jede Firma muss eine von diesen Wertdisziplinen auswählen und in Bezug auf diese konsistent und energisch agieren. Wie durch die vier oben erwähnten Richtlinien gezeigt.

  • Operative Stärke. Großartige operative Tätigkeiten und Durchführung. Häufig durch das zur Verfügung stellen einer angemessenen Qualität zu einem sehr niedrigen Preis. Aufgabenorientierte Vision gegenüber dem Personal. Der Fokus liegt auf Effizienz, rationalisierte Tätigkeiten, Supply Chain Management, ohne Schnickschnack, Volumen ist wichtig. Die meisten großen internationalen Unternehmen operieren aus dieser Disziplin heraus. Bewertungssysteme sind sehr wichtig. Extrem begrenzte Variation im Produktsortiment. Aber sehen Sie: Reverse Positioning.

  • Produktführerschaft. Sehr stark in Innovation und Marketing der Marke. Firma operiert in dynamischen Märkten. Der Fokus liegt auf Entwicklung, Innovation, Design, Produkteinführungszeit, hohe Gewinnmargen in einem kurzen Zeitrahmen. Flexible Unternehmenskulturen.

  • Kundenvertrautheit. Unternehmen tut sich in Kundenaufmerksamkeit und Kundendienst hervor. Stellt seine Produkte und Dienstleistungen für individuelle oder fast für individuelle Kunden her. Große Variationen im Produktsortiment. Fokus liegt auf: CRM, Liefern von Produkten und Services rechtzeitig und über Kundenerwartungen hinaus, Lebenszeitwertkonzepte, Zuverlässigkeit, Kundennähe. Geben Sie Entscheidungsbefugnis an Angestellte, die nah am Kunden sind. Vergleichen Sie: Kundenbeziehungsmanagement.

Das Wertdisziplinen-Modell ist den 3 generischen Strategien von Porter ziemlich ähnlich (Kostenführerschaft, Differenzierung, Fokus). Jedoch es gibt mindestens einen großen Unterschied: entsprechend dem Wertdisziplinen-Modell kann keine Disziplin vernachlässigt werden: Schwellenniveaus in den 2 Disziplinen, die nicht gewählt werden, müssen beibehalten werden. Laut Porter laufen Firmen, die nach diesem Modell agieren, Gefahr, dass sie „in der Mitte feststecken“ werden.


Buch: Michael Treacy & Fred Wiersema - The Discipline of Market Leaders -


Wertdisziplinen-Forum
  The Differences Between Customer-led and Market-oriented Companies
The concepts "customer focus" and "market orientated" are often discussed and presented in different companies’ mission statements. It is important to know that there are significant differences between these two customer orientations. Slater and Nar...
     
 
  Value Discipline for Coca-Cola Company?
Would you agree that the Coca-Cola Company's primary value principle is Operational Excellence? Although they are innovative in product leadership and aggressive in their branding and customer intimacy, it seems that their main focus is operational e...
     
 
  Balanced Value Disciplines...
In my opinion any company needs to apply a bit of all three customer disciplines that Treacy & Wiersema created, in order to optimize and guarantee the continuity of the organisation. It's practically impossible to create a sustainable advanta...
     
 
  Competitive Priorities
Competitive priorities are critical, more operational, dimensions a process, company or an entire supply chain must posses to satisfy customers now and in the future and build market share.
Any business should choose a maximum of maybe 1 ...
     
 
  How to Adapt Value Disciplines Model to Services / Schools?
Is this model applicable to services - how? I can visualize what a manufacturing company wanting to be "operationally excellent" or a "product leader" will do. But if it is a service company (let us say a school), what should it do to be "operationa...
     
 
  Customer Intimacy Discipline
If I establish a company that sells equipment with an aim to not only sell but provide customers with a know-how to use the equipment to their advantage, which one of the three disciplines would be more suitable for adopting a compensation strategy a...
     
 
  Value discipline vs. value proposition
What is the difference between a value discipline and a value proposition?...
     
 
  Value Discipline Process?
Hi, I'm looking for a generic process to implement value disciplines thinking in a company. Who has some experience? Thanks --...
     
 
  What customers are willing to give up
Note that operational excellence (low cost, no-frills) competitors may know perfectly well what their clients want, but even more what they are prepared to give up in exchange for a lower price. Classic examples are Ryanair and ING Direct. Sou...
     
 
  Focusing on ONE Value Discipline
Be careful for the trap to get "stuck in the middle" in an effort to install concomitant high levels for all 3 value disciplines.
Don't run after many rabbits at the same time; you might catch none....
     
 
  Are Most Firms Opting for Operational Excellence?
Isn't it so that most (almost all) large corporations are opting for the operational excellence strategy? I find it difficult to mention more than a few examples for the other two. Perhaps the Product Leadership and Customer Leadership strategy are e...
     
 

Wertdisziplinen Fachgruppe


Fachgruppe

Wertdisziplinen Bildung & Veranstaltungen


Finden Sie Trainings, Seminare und Veranstaltungen


Best Practices - Wertdisziplinen Premium
  Why not Use all 3 Value Disciplines?
Why is it not possible to use the three disciplines in the same organization?...
     
 

Expert Tips (ENG) - Value Disciplines Premium
 

Customer Centricity: Success Factors for Customer Intimacy

Customer / Consumer Centricity (CC) is a frequently used concept used by companies to achieve competitive advantages. It is often believed that CC can...
Usage (application): Value Disciplines, Customer Strategy, Customer Intimacy, Customer-oriented, CRM
 
 
 

Understanding your Customer's Needs

In order to transform your customer’s experience and to better understand your customer’s needs, it is helpful to construct a hypothetical cons...
Usage (application): Customer Targeting and Strategy
 
 
 

Extreme Customer Trust as a Source of Competitive Advantage

Many companies are already highlighting the importance of trustworthiness by setting and sustaining honest prices and providing reasonable services. A...
Usage (application): Competitive Advantage, CRM, Customer Loyalty, Customer Intimacy
 
 
 

The Importance of Customer Differences in Markets with Network Effects: the Limits of Scale

The network effect (Metcalfe's Law) is the phenomenon that the value of a product or serv...
Usage (application): Network Effect, Network Strategy, First Mover Advantage, Second-mover Strategy, Customer Intimacy, Market Segmentation
 
 

Quellen - Wertdisziplinen Premium
 

Nachrichten

Wertdisziplinen Treacy
     
 

Nachrichten

Wertdisziplinen Strategie
     
 

Videos

Wertdisziplinen Treacy
     
 

Videos

Wertdisziplinen Strategie
     
 

Präsentationen

Wertdisziplinen Treacy
     
 

Präsentationen

Wertdisziplinen Strategie
     
 

Mehr

Wertdisziplinen Treacy
     
 

Mehr

Wertdisziplinen Strategie
     

Vergleichen Sie mit Wertdisziplinen:  Kernkompetenz  |  Unterscheidende Fähigkeiten  |  Dreidimensionale Geschäftsdefinition  |  Wert-Gewinnkette  |  Wettbewerbsvorteil  |  Erfahrungskurve  |  Zwölf Prinzipien des Netzwerkökonomie  |  Strategische Typen


Zurück zur Managementdisziplin: Veränderung & Organisation  |  Entscheidungsfindung & Bewertung  |  Finanzieren & Investieren  |  Führung  |  Marketing  |  Strategie  |  Supply Chain & Qualität


Mehr Managementmethoden, Modelle und Theorie

Special Interest Group Leader

Sie hier


Über 12manage | Werbung | Verlinken Sie uns | Datenschutz | Rechtlicher Hinweis
Copyright 2016 12manage - E-Learning Gemeinschaft zum Thema Management. V14.1 - Letzter Update: 27-9-2016. Alle Namen tm durch ihre Inhaber.