Dienende Führung (Robert K. Greenleaf)

Wissenszentrum

Führen, indem man zuerst dient. Erklärung der Dienende Führung (Servant Leadership) von Robert K. Greenleaf. (1970)

Beigetragen von: Ietze Oostinga MA MGM

Inhaltsverzeichnis

  1. Zusammenfassung
  2. Forum
  3. Expert Tips
  4. Quellen

  Drucken





Warum registrieren?
Anmelden

Was ist Dienende Führung? Beschreibung

Dienende Führung ist eine praxisnahe, altruistische Philosophie, die Personen unterstützt, die bevorzugen zuerst zu dienen und dann auf eine Weise des Erweiterns dieser Dienste für Personen und Institutionen zu führen. Dienende Unternehmensleiter können oder können auch nicht formale Führungspositionen einnehmen. Servant Leadership fördert Zusammenarbeit, Vertrauen, Vorsorge, Zuhören und den ethischen Gebrauch von Macht und Bevollmächtigung.


Robert K. Greenleaf (1904-1990) Im Jahr 1970 prägte AT&T Führungskraft Robert K. Greenleaf (1904-1990) die Bezeichnung in einer kurzen Abhandlung mit dem Namen: "The Servant As Leader". In der Abhandlung beschreibt Greenleaf einige der Eigenschaften und Tätigkeiten dienender Unternehmensleiter:

Der dienende Unternehmensleiter ist zuerst Bediensteter. Es fängt mit dem natürlichen Gefühl an, dass man dienen möchte, als Erstes dienen möchte. Dann hat die bewusste Entscheidung einer Person das Streben nach Führung zur Folge. Er oder sie unterscheidet sich deutlich von der Person, die zuerst Unternehmensleiter ist, möglicherweise aufgrund des Bedürfnisses, den ungewöhnlichen Machttrieb zu befriedigen oder materiellen Besitz zu erlangen. Für solche Personen wird das Dienen eine spätere Entscheidung sein - nachdem sie sich als Unternehmensleiter etabliert haben. Der "Zuerst-Unternehmensleiter" und der "Zuerst-Bedienstete" sind zwei extreme Arten. Zwischen ihnen gibt es Schattierungen und Mischungen, die Teil der endlosen Vielfalt der menschlichen Natur sind.
Der Unterschied offenbart sich in der entgegengebrachten Fürsorge, die der "Zuerst-Bedienstete" an den Tag legt, um sicherzustellen, dass die wichtigsten Bedürfnisse der anderen Personen befriedigt werden. Der beste Test, dessen Durchführung sich jedoch als schwierig darstellt, ist: wachsen diejenigen, denen gedient worden ist, als Personen; werden sie, während ihnen gedient wird, gesünder, klüger, freier, autonomer, und wird es wahrscheinlicher sein, dass sie selbst Bedienstete werden? Und was ist der Effekt auf die Personen, die am wenigsten priviligiert sind in der Gesellschaft; werden sie einen Nutzen davon tragen, oder zumindest nicht weiter beraubt werden?

Ursprung der Servant Leadership. Geschichte

Im Fernen Osten schrieb Chanakya oder Kautilya, ein strategischer Denker aus dem antiken Indien, in seinem Buch Arthashastra aus dem 4. Jahrhundert: „Der König (Führer) sollte die Sachen als gut betrachten, die nicht ihn erfreuen, sondern die seine Untertanen (Gefolgsmänner) erfreuen“.  

Im Westen kann das Konzept der Servant Leadership bis zu Jesus zurückverfolgt werden, der seinen Jüngern lehrte: „Ihr wißt, die als Herrscher gelten, halten ihre Völker nieder, und ihre Mächtigen tun ihnen Gewalt an. Aber so ist es unter euch nicht; sondern wer groß sein will unter euch, der soll euer Diener sein; und wer unter euch der Erste sein will, der soll aller Knecht sein. Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, daß er sich dienen lasse, sondern daß er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele." (Markus 10: 42 - 45)
 

Eigenschaften von dienenden Unternehmensleitern. Eigenschaften

Ein dienender Unternehmensführer hat 10 Eigenschaften (Greenleaf, R.K., 2003):

  1. Zuhören. Der Unternehmensleiter zeigt ein deutliches Bekenntnis zum aufmerksamen Zuhören. Zuhören umfasst auch das Wahrnehmen der eigenen inneren Stimme und das Verstehen der Signale des eigenen Körpers, Geistes und Verstandes. Zuhören, verbunden mit regelmäßigen Perioden der Reflexion, ist für die Entwicklung von dienenden Unternehmensleitern unverzichtbar.
  2. Einfühlungsvermögen. Der dienende Unternehmensleiter bemüht sich andere Personen zu vestehen und ihnen nachzuempfinden. Personen müssen für ihre speziellen und besonderen Ideen akzeptiert und anerkannt werden.
  3. Heilen. Heilen zu lernen ist eine mächtige Kraft zur Umgestaltung und Integration. Eine der großen Stärken der Servant Leadership ist das Potenzial zur Selbstheilung und der Heilung von anderen.
  4. Bewusstsein. Allgemeines Bewusstsein und insbesondere Selbstbewusstsein stärkt den dienenden Unternehmensleiter.
  5. Überzeugung. Ein dienender Unternehmensleiter stützt sich auf Überzeugung, anstatt die eigene stellungsabhängige Authorität zu benutzen.
  6. Konzeptualisierung. Dienende Unternehmensleiter streben danach ihre Fähigkeiten zu nähren, um „große Träume zu träumen". Die Fähigkeit, ein Problem (oder eine Organisation) aus einer konzeptionellen Perspektive zu betrachten, bedeutet, dass man über die tagtägliche Realität hinaus denken muss.
  7. Vorsorge. Die Fähigkeit, die Lektionen aus der Vergangenheit, die Realität der Gegenwart, und die möglichen Konsequenzen einer Entscheidung für die Zukunft zu verstehen.
  8. Verantwortung. Etwas für sich behalten, was im Vertrauen gesagt wurde.
  9. Engagement zur Entwicklung von Personen. Der dienende Unternehmensleiter zeigt deutliches Engagement in der Entwicklung von jeder Person in seiner Organisation.
  10. Aufbau einer Gemeinschaft. Unter denen, die innerhalb einer bestimmten Organisation arbeiten.

Stärken der Servant Leadership Philosophie. Nutzen

  • Servant Leadership ist ein langfristiger, transformativer Ansatz zum Leben und Arbeiten - im Wesentlichen, eine Weise des Seins - der das Potenzial für das Schaffen einer positiven Veränderung in der gesamten Gesellschaft hat.
  • Servant Leadership wird häufig mit transformativen Führungsansätzen verglichen, die ebenfalls Wert auf Zusammenarbeit legen. Während transformative und dienende Unternehmensleiter sich beide um ihre Angestellten kümmern, liegt der hauptsächliche Fokus bei dienenden Unternehmensleitern auf dem Dienen ihrer Angestellten. Transformative Unternehmensleiter legen größeren Wert darauf, ihre Angestellten für die organisatorischen Zielsetzungen zu gewinnen und sich deren Unterstützung zu sichern. Vergleichen Sie mit: Appreciative Inquiry-Methode. Der Umfang, in dem der Unternehmensleiter in der Lage ist, den primären Fokus seiner Führung von der Organisation zu den Angestellten zu verlagern, ist das Unterscheidungsmerkmal, ob ein Unternehmensleiter ein transformativer oder ein dienender Unternehmensleiter sein kann.

Einschränkungen des Servant Leadership Konzeptes. Nachteile

  • Es ist kein kurzfristiger Lösungsansatz. Es kann auch nicht innerhalb von kurzer Zeit in einer Organisation eingeführt werden.
  • Kann von einigen als eher "weich" wahrgenommen werden. Zuhören und anderen zu sehr nachzuempfinden kann zu Unentschlossenheit oder zu einem Mangel an Vision führen.

Buch: Robert K. Greenleaf (1998) - Insights on leadership: Service, stewardship, spirit, and servant-leadership (L. C. Spears, Ed.) -

Buch: Robert K. Greenleaf (2002) - Servant-leadership: A journey into the nature of legitimate power and greatness (L. C. Spears, Ed.) -

Buch: Robert K. Greenleaf (2003) - The servant-leader within: A transformative path (H. Beazley, Julie Beggs, & Larry C. Spears, Eds.) -




Servant-Leadership-Forum Hilfe
  Bücher über Servant Leadership
Hinweise auf deutschsprachige Buchveröffentlichungen über Servant Leadership:
• „Führen ist Dienen – Dienen ist Führen“, Management für Sieger, die leben und lieben wollen
Übersetzung des klassischen Essays über Servant Leadership: The Serv...
     

Servant-Leadership Fachgruppe


Fachgruppe

Servant-Leadership Bildung & Veranstaltungen


Finden Sie Trainings, Seminare und Veranstaltungen


Expert Tips (ENG) - Servant-Leadership Premium
  Write a Personal Mission Statement - Establish focus on who you want to be in your life...
 
  Why can Servant Leaders have such Strong Influence? - Understanding the Mechanisms behind Servant Leadership
 
  Exactly How Does the Servant-leadership Lead to Need Satisfaction of the Followers? - Servant Leadership, Organizational Justice Satisfaction
 

Quellen - Servant-Leadership Premium
 

Nachrichten - Dienende Unternehmensführung Servant-leadership

     
 

Nachrichten - Unternehmensführung Greenleaf

     
 

Videos - Dienende Unternehmensführung Servant-leadership

     
 

Videos - Unternehmensführung Greenleaf

     
 

Präsentationen - Dienende Unternehmensführung Servant-leadership

     
 

Präsentationen - Unternehmensführung Greenleaf

     
 

Mehr - Dienende Unternehmensführung Servant-leadership

     
 

Mehr - Unternehmensführung Greenleaf

     

Vergleichen Sie mit Dienende Führung: Level-5-Führung  |  Appreciative Inquiry-Methode  |  Hagberg Modell der persönlichen Macht  |  VeränderungsgleichungVeränderung von OrganisationskulturenSozialen Machtbasen  |  Charismatische Führung  |  EPIC ADVISERS-KonzeptKerngruppen-Theorie  |  Führungsstile  |  Führungskontinuum  |  Kontingenztheorie  |  Konkurrierende Werte Rahmenwerk  |  Erwartungstheorie (VIE-Theorie)  |  Sieben Überraschungen  |  Sieben Wege zur EffektivitätSituatives Führen


Zurück zur Managementdisziplin: Veränderung & Organisation  |  Ethik & Verantwortung  |  Führung


Mehr Managementmethoden, Modelle und Theorie

Sponsor
Sponsoren Sie dieses Wissenszentrum

Special Interest Group Leader
Would you like to be our Servant-Leadership SIG Leader?

Alles was Sie über Management wissen müssen

12manage für:



Management-Nachschlagewerk

12manage in:





Copyright 2014 12manage - E-Learning Gemeinschaft zum Thema Management. V12.0 - Letzter Update: 2-9-2014. Alle Namen tm durch ihre Inhaber.