Vorteil Cash Value Added-Konzept vs. Economic Value Added


 
CVA-Modell > Forum Anmelden

Vorteil Cash Value Added-Konzept vs. Economic Value Added
Christian Schulz, Deutschland
Das Cash Value Added-Konzept basiert, im Gegensatz zum Economic Value Added, auf Cash Flow-Größen und bietet somit nur wenig Bilanzierungs- und Bewertungswahlrechte zur Verfälschung der Ausgangsgröße CFROI. In diesem Zusammenhang ist auch die folgende Aussage von Terry Smith anzuführen: „Profits are someone’s opinion … whereas cash is a fact“.

 
 
Weitere Kritikpunkte zum EVA-Konzept
Georg Meyer, Deutschland
Es lassen sich noch folgende weitere Kritikpunkte zum EVA-Konzept nennen:
• Die Korrektur des EBIT gestaltet sich als langwierig und kompliziert, da theoretisch mehr als 160 Anpassungen vorgenommen werden müssen, um den „echten“ Economic Value Added zu errechnen. Aus diesem Grund werden in der Praxis meist nicht mehr als 20 Korrekturen vorgenommen, um so die Berechnung des EVA zu vereinfachen.
• Der Economic Value Added basiert auf den periodisierten Werten der Gewinn- und Verlustrechnung, wobei das Kongruenzprinzip nicht immer eingehalten wird. Die Summe der buchhalterischen Periodengewinne entspricht langfristig somit nicht der Summe der Zahlungsüberschüsse (Cash Flows).
 

   











 

    Möchten Sie weiter studieren? Sie können mehr lernen von den Zusammenfassung, Forum, Diskussionen, Unterricht, Kurse, Training, Anleitung, Experten-Tipps, Best Practices und Bildungsquellen. Registrieren.  


Special Interest Group Leader

Sie hier


Mehr über CVA-Modell
Zusammenfassung
Forum
  • Vorteil Cash Value Added-Konzept vs. Economic Value Added

Best Practices

Experten-Tipps

Quellen

Über 12manage | Werbung | Verlinken Sie uns | Datenschutz | Rechtlicher Hinweis
Copyright 2017 12manage - E-Learning Gemeinschaft zum Thema Management. V14.1 - Letzter Update: 29-3-2017. Alle Namen tm durch ihre Inhaber.